Archiv der Kategorie: Terrasse

Frühjahrsputz


Das Wetter ist zwar recht schön sonnig, hier oben auf unserer Dachterrasse ist es aber recht frisch. Der Wind hat hier ungehinderten Zugang und begrenzt die Zeit für einen gemütlichen Aufenthalt in der Sonne erheblich. Aber das tolle Wetter habe ich trotzdem ausgenutzt, ich habe mit dem Frühjahrsputz der Terrasse begonnen. Weiterlesen

Gefiederter Besuch


Das Futterhäuschen auf unserer Dachterrasse erfreut sich außerordentlicher Beliebtheit. Es ist nicht so einfach, die Vögel abzulichten. Der Eichelhäher (siehe oben) ist sehr scheu. Bei der kleinsten Bewegung innerhalb der Wohung sucht er das weite, ebenso wie die Buntspechte (drei haben wir hier gesichtet) und die beiden Kernbeißer.

Außer diesen größeren Vertretern fleucht hier noch allerhand Kleinkram rum: Diverse Meisenarten, Rotkehlchen, Zaunkönig, Kleiber, Drosseln, Grünfinken und eine Finkenart mehr, die ich aber nicht genau zuordnen kann. Gelegentlich lässt sich auch ein Dompfaffpärchen blicken.

Praktische Helferlein


Es lässt sich nicht länger verleugnen, es herbstelt, leider, auch wenn der heutige Tag, und besonders der morgige Tag, darüber hinwegtäuschen mögen. Das Elbe-Penthouse ist rundherum von Pappeln umgebeben, die Reste des Pappelwäldchens. Deshalb haben wir, wenn die Zeit da ist, ständig Laub auf der Dachterrasse. Weiterlesen

Das Elbepenthouse is(s) scharf


Während woanders über 100 kg Kartoffeln aus dem Palettengarten auf dem Dach geerntet wurden, erfreuen wir uns schon an ein paar Kräutern und Chilis, die wir bei Bedarf aus dem Dachgarten ernten können. Allerdings tummeln sich in den Blüten des Kräuterbasilikum Bienen und Hummeln, sowas muss man doch unterstützen, da wird nichts abgeschnitten. Weiterlesen

Zu früh

In einem Anfall von Frühlingswahn hatte ich vor ein paar Wochen das Zitrusbäumchen schon mal auf die Terrasse gestellt. Es sollte sich langsam an die sich verändernde Sonneneinstrahlung gewöhnen um Sonnenbrand am Laub zu vermeiden. Tja, und dann kam der Winter!

Da ich ständig Augen und Ohren an der Wettervorhersage habe (ist wohl eine Erblast meiner Mutter), entging es mir nicht, dass ein Temperatursturz zu erwarten war. Alles, was zur Verfügung stand, um das Bäumchen zu schützen, suchte ich im Keller zusammen: Knallfolie, ein dünnes Vlies, eine graue Umzugsdecke und einen Überzieher. Erst kamen mehrere Lagen Knallfolie auf die Krone. Drumherum wickelte ich das Vlies. Darüber legte ich die Umzugsdecke und zum Schluss fixierte ich alles mit dem Überzieher. Weiterlesen

Winter


Ganz feiner Schnee fällt derzeit rund um das Elbe-Penthouse. Feiner Schnee ist gefährlicher als dicke nasse Flocken. Laut Wettervorhersage ist mit ca. 5 cm Schnee zu rechnen. Im Moment ist es nur eine Schicht wie aus Puderzucker. Mal sehen, wie es morgen früh aussieht.