Archiv der Kategorie: Terrasse

Das Rauschen


Obwohl das Laub der Pappeln noch nicht ganz ausgebildet ist, rauscht es wieder wenn der Wind, der heute etwas stärker weht, durch die Bäume streicht. Wenn wir auf der Terrasse sitzen und die Augen schließen, dabei der Wind uns umschmeichelt, ist es fast so, als würden wir das Meer rauschen hören.

Habe gerade mal die Mein-Schiff-App geöffnet um zu sehen, wie lange wir noch warten müssen: 104 Tage noch, dann hören wir wirklich das Meeresrauschen.

Frühjahrsputz


Das Wetter ist zwar recht schön sonnig, hier oben auf unserer Dachterrasse ist es aber recht frisch. Der Wind hat hier ungehinderten Zugang und begrenzt die Zeit für einen gemütlichen Aufenthalt in der Sonne erheblich. Aber das tolle Wetter habe ich trotzdem ausgenutzt, ich habe mit dem Frühjahrsputz der Terrasse begonnen. Weiterlesen

Gefiederter Besuch


Das Futterhäuschen auf unserer Dachterrasse erfreut sich außerordentlicher Beliebtheit. Es ist nicht so einfach, die Vögel abzulichten. Der Eichelhäher (siehe oben) ist sehr scheu. Bei der kleinsten Bewegung innerhalb der Wohung sucht er das weite, ebenso wie die Buntspechte (drei haben wir hier gesichtet) und die beiden Kernbeißer.

Außer diesen größeren Vertretern fleucht hier noch allerhand Kleinkram rum: Diverse Meisenarten, Rotkehlchen, Zaunkönig, Kleiber, Drosseln, Grünfinken und eine Finkenart mehr, die ich aber nicht genau zuordnen kann. Gelegentlich lässt sich auch ein Dompfaffpärchen blicken.

Praktische Helferlein


Es lässt sich nicht länger verleugnen, es herbstelt, leider, auch wenn der heutige Tag, und besonders der morgige Tag, darüber hinwegtäuschen mögen. Das Elbe-Penthouse ist rundherum von Pappeln umgebeben, die Reste des Pappelwäldchens. Deshalb haben wir, wenn die Zeit da ist, ständig Laub auf der Dachterrasse. Weiterlesen

Das Elbepenthouse is(s) scharf


Während woanders über 100 kg Kartoffeln aus dem Palettengarten auf dem Dach geerntet wurden, erfreuen wir uns schon an ein paar Kräutern und Chilis, die wir bei Bedarf aus dem Dachgarten ernten können. Allerdings tummeln sich in den Blüten des Kräuterbasilikum Bienen und Hummeln, sowas muss man doch unterstützen, da wird nichts abgeschnitten. Weiterlesen