Mückenplage


Zurzeit haben wir hier eine Mückenplage rund um das Elbepenthouse. Es begann in der Schönwetterperiode Ende April/Anfang Mai. Die Sonne schien, wochenlang gab es kein Regen. Man meint ja immer, dass Mücken es feucht und warm lieben, aber von Feuchtigkeit war nichts zu merken, es war nur warm. Und dann kamen die Mücken für ein paar Tage. Und dann waren sie plötzlich wieder weg.

Inzwischen hatten wir viele warme Tage und auch Regen, wohl das ideale Klima für die Mückenbrut. Seit gestern explodiert das hier förmlich. Die Viecher hängen an den Fensterscheiben und an den Türen zur Terrasse, zum Glück von außen.

Das Elbepenthouse hatten wir kurz nach dem Einzug mit Insektenschutzrollos ausstatten lassen. Bei Bedarf ziehen wir es einfach von oben aus dem Schutzrahmen und man kann das Fenster öffnen, ohne dass man befürchten muss, dass Ungeziefer in die Wohnung kommt. Die Terrassentüren sind mit Vertikalrolls ausgestattet.

Ich Schlafzimmer ist das Rollo ständig unten, dort wird ja auch am meisten gelüftet. Eine Doppeltür zur Terrasse ist auch ständig geschützt weil wir die kaum benutzen und dort auch viel gelüftet wird.

Im Moment ist es kaum möglich, die Terrasse zu betreten. Sobald man die andere Terrassentür öffnet gelangen Mücken in den Wintergarten. Auf der Terrasse selbst wird man ständig von Mücken umschwirrt. Schüttelt man eine Pflanze, stieben hunderte Mücken daraus hervor. Es ist eine Plage. Zum Glück verleitet das Wetter zurzeit nicht dazu, draußen sein zu wollen.

Besonders gern sitzen die Mücken auf den Insektenschutzrollos, wie hier am Schlafzimmerfenster. Das Titelfoto zeigt eins der befallenen Fenster im Arbeitszimmer, neben meinem Arbeitsplatz. Gern mach ich mal dieses Fenster auf, aber das ist derzeit nicht möglich, ich würde zig Mücken den Weg in die Wohnung öffnen.

Beide Fotos zeigen nur jeweils die oberen Viertel der bodentiefen Fenster, wegen des besseren Kontrastes gegen die blauen Himmel. Es sind alle 6 Fenster befallen, plus 10 Tür- und Festerlemente zur Terrasse.

4 Gedanken zu „Mückenplage

  1. Thomas

    Oh diese Viecher…. so unnötig wie Zecken.
    Ich kenne das auch mit der Plage, überall hängen sie und nachts erfolgt dann der Angriff. Dabei darf ich mich gar nicht beschweren, über die Saison gerechnet bekomme ich vielleicht 5 Stiche ab. Das war es dann aber auch. Liegt an meiner Medikation wurde mir mal vom Arzt bescheinigt, die scheinen sie nicht besonders zu mögen.
    Wenigstens eine nützliche Nebenwirkung. 🙂

    Antworten
    1. Hans-Georg

      An dem Tag war es besonder schlimm. Wenn man aus dem Fenster schaute, wir wohnen im 3. OG, war die ganze Luft davon voll. Sowas haben wir hier noch nicht erlebt. Es ist jetzt noch so, dass die aus den Bäumchen herausfliegen, wenn ich an den Stämmchen rüttel.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu NochEinGlasWein Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.