Wilde Tiere


Bei der Rückkehr von unserem heutigen Samstagseinkauf entdeckten wir diesen kleinen Kerl auf unserem Grundstück. Er ist wohl auf der Suche nach genügend Futter um sich dann satt und rund ein Plätzchen für den Winterschlaf zu suchen. Spinnen gibt es ganz sicher unter dem Überstand des Verblendklinkers.

Am liebsten hätten wir ihn auf unsere Terrasse gesetzt. Dort gibt es genügend Asseln, die er für uns entsorgen könnte und die seinem Winterspeck sicher zuträglich wären. Einen grossen Haufen mit Laub und Zweigen könnten wir ihm dort auch zur Verfügung stellen. Wir haben nämlich unsere empfindlichen Sommerpflanzen eingeräumt, die zum Teil für das Winterquartier einen Winterschnitt verpasst bekommen haben. Und Laub von den Pappeln wird im Laufe des Herbstes noch genügend auf unserer Terrasse landen.

Doch der kleine Stachelige ist in der Natur sicher sehr viel besser aufgehoben.

6 Gedanken zu „Wilde Tiere

  1. Bernie

    Ach Gott ist der aber süüüüüß!!!

    Ich hoffe wir haben dann auch ein paar Haustiere….

    also ich meine damit jetzt nicht die Asseln und was Du sonst so erwähnt hast ;-).

    Happy Weekend !!!

    Antworten
  2. Hans-Georg

    Asseln sollen angeblich nützliche Tiere sein. Sie fressen Pflanzenreste. Aber wenn sie in die Wohnung kommen, ist es nicht so nett. Zum Glück überleben sie nur kurz in der Wohnung und liegen schon bald mit dem Rücken nach unten auf den Bodenfliesen.

    Antworten
  3. April

    Die haben meistens Zecken. Da hatte ich mich mal gewundert, was das für ‘Perlen’ sind (dick vollgesogen). Also lieber nur angucken und fotografieren.

    Antworten
  4. Hans-Georg

    Ich war auch nicht so dicht dran, wie es aussieht. Das Foto ist ein Ausschnitt aus dem Original. Man weiss ja, dass Igel Insektenträger sind. Hätte schon Angst, dass da was auf mich überspringen könnte.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Arne Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.