Erster Ersatz


Ein WC-Sitz, im Volksmund Klobrille genannt, sollte länger als 3-1/2 Jahre halten, besonders wenn er 150 Euro plus gesetzlicher Mehrwertsteuer gekostet hat. Nun gut, der Sitz selbst hat unserem Gewicht standgehalten, wie alle anderen dazugehörigen Teile auch. Das Ding ist also nicht kaputt. Was aber nicht in Ordnung ist, ist die Befestigung. Die hat nämlich Rost angesetzt.

Nun ist es ja nicht so, dass wir im Stehen pinkeln und dabei über die Befestigung streuen würden. Nein, wie es sich gehört und wie es eben hygienischer ist, setzen wir uns für jede Art von Geschäft auf die Klobrille. Aber warum rostet dann die Befestigung?: Weil die nur verchromt und nicht aus Edelstahl gemacht ist.

Sowas findet man halt nur heraus, wenn man sich intensiv mit dem Thema WC-Sitz beschäftigt. Selbst teure Fabrikate, wie unser alter WC-Sitz von der Firma Laufen, haben verchromte Scharniere. Und da wo Feuchtigkeit ist, kann Rost entstehen. Kennt ihr vielleicht noch von damals. Da waren die Stossfänger bei den Autos verchromt. Irgendwann entstanden dann so Aufblühungen. Die konnte man irgendwie wegputzen mit Chrompaste. Aber es wurde schlimmer und schlimmer. Und so sehen die Scharniere unser alten teuren Klobrille nun aus wie ’ne alte Stossstange.

Eine neue Klobrille musste her. Durch meine Recherchen im Internet, u.a. auch bei Puristic Home, fand ich einige schöne Modelle. Nachfragen beim Hersteller ergaben aber, dass die dann auch nur zu der dazugehörigen Objektserie passen. Aber dann entdeckte ich einen WC-Sitz, der nur 1/3 von dem kostet, was wir damals für unser Rostmodell bezahlt haben: Das Modell Palma der Firma Wenko.

Palma hat alles das, was eine moderne Klobrille heute haben muss: Absenkautomatik (antippen und fallenlassen), Fixclip für die hygienische Reinigung und Edelstahlbefestigung. Ach ja, antibakteriell ist das Teil auch. Aber wer isst schon von der Klobrille?!

Und falls das Ding wieder nur etwas länger als 3 Jahre halten sollte, aus welchen Gründen auch immer, ist es bei dem Preis nicht ganz so tragisch.

3 Gedanken zu „Erster Ersatz

  1. Roland

    Hallo Georg!
    Die “billig-Klobrillen” in unserem letzten Büro und in der Wohnung hielten auch alle nicht lange. Entweder platzte die “Chromschicht” ab oder die Deckel bzw. Scharniere sind einfach gebrochen.

    Mal sehen wie lange die aktuellen Modelle mit “Tiptronic” 😉 halten.

    Teuer bedeutet nicht immer gut. Auch günstige Modelle können durchaus hochwertig verarbeitet sein.

    LG Roland

    Antworten
  2. Hans-Georg

    Wenn man darauf achtet, Modelle mit Edelstahlbefestigung bzw. -scharnieren zu kaufen, sollte man hoffentlich keine Probleme mit dem Rost haben.
    Aber es ist schon ein starkes Stück, dass so teure Modelle mit Chrom angeboten werden, die dann irgendwann rostig werden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Klaus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.