Neidisch

Fast in der ganzen Hausbau-Blogger-Szene geht es rund. Es wird gemauert, geschüttet, gemalt und auch schon mal eingezogen. Nur im Pappelwäldchen tut sich so gut wie gar nichts. Für das Elbe Penthouse ist noch nicht mal die Baugrube ausgehoben worden. Und bis zum Einzug müssen wir noch 12 Monate warten.

Zurzeit ist es deshalb ziemlich ruhig hier. Wir warten jetzt auf weitere Informationen von unserem Bauträger. Vielleicht geht es ja im Juli noch los oder im August oder…?

Wie dem auch sei – ich werde euch auf dem Laufenden halten.

5 Gedanken zu „Neidisch

  1. Anja

    Hans-Georg, wir trauen uns zur Zeit auch kaum noch, in andere Blogs reinzulesen. Wir sind allerdings eher frustriert und ärgerlich als neidisch. Bei uns ist seit 3 Wochen quasi Stillstand und warten auf den Kran angesagt. Wir haben jetzt seit Baubeginn eine Bilanz von 5 Wochen Arbeit und 7 Wochen Warten. Wenn das so weitergeht, zieht Ihr noch vor uns ein..

    Antworten
  2. Christian

    Ach Hans-Georg! Ganz ruhig, das wird schon. Wir haben seit 1999 diverse Anläufe gebraucht bevor wir mit dem Abenteuer Buhnenstraße beginnen konnten. Ein Bauherr ist leidensfähig! Das ist offensichtlich die Voraussetzung um später das Haus /die Wohnung geniessen zu können. Das hebt uns vom gemeinen Mieter ab – die wissen ja gar nicht was sie verpassen 😉

    Antworten
  3. Hans-Georg

    Ach ja, ihr mögt ja recht haben. Aber vermutlich wird das zum Alterungsprozess beitragen. Man sollte bei der Finanazierung den Aufwand zur eigenen Restaurierung berücksichtigen.

    Antworten
  4. Christian

    Recht hast Du! Es altert nicht nur das Haus! Ein Prozent der Bausumme sollte schon für die Restaurierung der Bauherrenschaft vorgesehen werden. Ich könnte auch mal ´ne Runderneuerung gebrauchen!

    Antworten
  5. Francisco

    Hallo Hans-Georg,

    mir geht’s nicht anders und ob bei uns im August (das Jahr lasse ich mal offen) der Anfang gemacht wird, bezweifle ich derzeit stark.

    Ciao,
    Francisco

    PS: Jammern hilft ja bekanntlicherweise nicht 😉 (das Ego erfreut sich trotzdem)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Hans-Georg Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.