Die Qual der Wahl


Fast 14 Jahre wohnen wir jetzt im Elbepenthouse. Bisher ist hier nicht ein Pinselstrich neue Farbe gemalt worden. Nun ja, es ist auch nicht verwohnt. Und geraucht wird hier auch nicht. Aber hier und da gibt es an den Wänden ein paar Stellen durch unvorsichtiges hantieren mit irgendwas.

Am notwendigsten wäre eine Renovierung des Schlafzimmers. Da wir kein Betthaupt haben, ist die Wand hinter dem Bett ziemlich unansehnlich. Mal liegt der Kopf an der Wand, die Hand oder der Arm. Schweiß und Körperfett haben dort Spuren hinterlassen. Wenn aber das Schlafzimmer neu gemalt werden soll, wollen wir auch einen neuen Kleiderschrank haben. Und da geht das Dilemma los. Wohin mit den Klamotten, Bett- und Tischwäsche wenn der Kleiderschrank zwecks Entsorgung ausgeräumt werden muss? Es Bedarf also einer gewissen Logistik für die Renovierung.

Wir haben beschlossen, im Arbeitszimmer zu beginnen. Das alte Schlafsofa ist schon länger im Sofaknacker gelandet. Dort stehen jetzt als Provisorium 2 Tapeziertische, auf denen allerhand Zeugs liegt. Hiefür haben wir eine Kommode mit einer Ecklösung bestellt, 2,10 x 2,40 m. Da kommen dann Kleinteile aus dem Kleiderschrank rein, Schlübber, Socken, T-Hemden, Pullover usw., und noch Zeugs, was hier im Arbeitszimmer rumliegt.

Bevor die Kommode aufgestellt wird, muss natürlich gemalt werden. Der Maler unseres Vertrauens hat uns einen Farbfächer hiergelassen. Ui, es ist nicht einfach, den passenden Farbton zu finden und eine Entscheidung zu treffen. Unser Arbeitszimmer mit unseren Computern ist der Raum, in dem wir uns tagsüber am meisten aufhalten. Durch 3 Fenster ist der Raum lichtdurchflutet. Aber eine dunkle Farbe sollte es trotzdem nicht sein. Das Gelb, Farbton Palazzo, soll es aber auch nicht wieder werden. Da die Zimmertüren aus dunklem Holz gefertigt wurden um unserer Wohnung einen mediterranen Touch zu verleihen, müssen wir auch darauf achten, dass die Wandfarbe zur Tür passt. Ich, ein Mensch der Sonne, brauche einen sonnigen Farbton, der mir auch an trüben Tagen vorgaukelt, dass die Sonne scheint.

Mein Schatz hat mir weitgehenst die Farbfindung überlassen. Ich hoffe, dass ich die richtige Wahl getroffen habe mit der Nr. 12.18.02. Wir werden es wissen, wenn der Maler in Woche 18 seine Arbeit beendet hat.

In der Woche danach wird die Kommode geliefert und danach widmen wir uns dem Projekt Schlafzimmer. Nebenbei läuft auch noch das Projekt Heizung.

2 Gedanken zu „Die Qual der Wahl

  1. Evi

    Guten Morgen Hans-Georg!
    Da habt ihr ja ganz ordentlich was vor. Und die Farben werden sicherlich auch prima passen – du machst das schon!
    Euch einen schönen Tag und den beiden Miezen nen Krauler.
    Liebe Grüße aus Oberbayern
    – Evi –

    Antworten
  2. Hans-Georg

    Zum Glück müssen wir nicht alles auf einmal machen. In einer bewohnten Wohnung ist das ja auch gar nicht möglich
    Liebe Grüße aus der nebligen kleinen Stadt an der Elbe

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Evi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.