Die Winterleere

Nun ist es soweit. Alles, fast was nicht winterfest ist, wurde eingeräumt. Jetzt muss noch die Bewässerung durchgeblasen werden damit keine Frotschäden entstehen. Und natürlich muss noch ein wenig aufgeräumt werden. Jetzt ist die Zeit, die ich nicht mag. Ich freu mich schon darauf, alles wieder für den Sommer herzurichten.

4 Gedanken zu „Die Winterleere

  1. Elke

    Willkommen im Club! Bei uns sieht es ähnlich aus. Nur die große Olive wartet noch auf ihre Verpackung. Und in den Beeten muss auch noch einiges geschützt werden. Ich bin permanent auf der Suche nach Tannenzweigen 😉. LG Elke

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Halten Tannenzweige denn den Frost ab? Wenn’s richtig kalt ist, und das tagelang, nützen die doch nichts.
      Habe eine Kamelie im Kübel, war ein Abschiesgeschenk von der Firma. Das wird der 3. Versuch, eine zu überwintern. Drinnen geht das gar nicht, auch nicht im kühlen Treppenhaus. Ich hoffe, dass ich das Ding mal durchbekomme. In Kübeln ist das alles nicht so einfach.

      Antworten
      1. Elke

        Ich schreib Dir mal auf, wie ich das schon seit Jahren erfolgreich mache: der Platz, wo die Pflanze überwintern soll, muss etwas geschützt sein. Nah an der Hauswand und überdacht, damit sie kein Wasser von oben bekommt. Der Topf wird mit Lüfti-Folie umwickelt. Dieser dann an der ausgewählten Position aufgebockt (10cm reichen), damit er keinen Bodenkontakt hat. Jetzt besagte Tannenzweige (etwa 4-5 Schichten übereinander) nah an den Stamm aufs Erdreich legen. Und jetzt die Krone, also alles, was Blätter und Blüten hat, mit einem Obstvlies umwickeln. Ich mache bei der Olive z.B. 2 Touren drum. Jetzt darf man nicht vergessen, dass das gute Stück immer, wenn es nicht friert, ab und zu gewässert werden muss. Wenig aber regelmäßig. 1x die Woche reicht. Bei Frost NIX. Und das klappt 100 pro. Viel Glück. LG Elke

        Antworten
        1. Hans-Georg

          Moin Elke!
          Vielen Dank für die Anleitung. Das Foddo ist auch angekommen. Dankeschön!
          So ein Leinensack, der über die Pflanzen gestülpt wird, ist dann wohl zu wenig. Eine Überdachung ist leider nicht vorhanden.

          Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Elke Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.