Malerfahrungen

Egal, ob man zur Miete wohnt oder im eigenen Heim – irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo renoviert werden muss bzw. man möchte einfach mal eine neue Farbe an den Wänden haben.

Einen professionellen Maler zu bestellen, kostet sehr viel Geld. Als wir seinerzeit unsere Sonderwünsche bezüglich Wände und Decken im Elbe-Penthouse bestellten, fielen wir fast auf den Rücken. Vermutlich hat uns der Maler über den Tisch gezogen weil er vom Bauträger im Preis gedrückt worden war. Um aber terminlich keine Schwierigkeiten zu bekommen, haben wir das damals so abgenickt.

Wer schon mal selbst seine Wände und Decken gestrichen hat, wird wohl auch die Erfahrung gemacht haben, dass das Ergebnis nicht unbedingt immer befriedigend ausfällt. Manchmal ist es eben notwendig, einen zweiten Anstrich vorzunehmen. Komisch, wenn ein Maler die Sache in die Hand nimmt, klappt das immer auf Anhieb.

Einen höchst amüsanten Bericht über die Malkünste seiner Herzdame gibt es bei den Herzdamengeschichten zu lesen.

Ich denke, der eine oder andere Leser wird sich darin wiederfinden, so wie ich auch.

8 Gedanken zu „Malerfahrungen

  1. Holger

    Das mit dem zweiten Anstrich ist normal bei Farben die man so üblicherweise im Baumarkt kaufen kann. Maler benutzen andere und auch teurere Farben, die meistens beim ersten Mal decken.

    Auf jedenfall hochwertige Farben kaufen, da ist das Resultat immer besser und was fast noch wichtiger ist: das beste Malerkrepp nehmen, das der Laden zu bieten hat, am besten das von Tesa.

    Antworten
  2. Roland Berghöfer

    Hallo Hans-Georg!
    Wie Holger schon richtig sagt. “Die richtige Farbe macht die Farbe.”. Du kannst natürlich auch Wandfarbe im Baumarkt kaufen, aber da eben nicht die Eigenmarken oder Noname, sondern (die meist wesentlich teureren) Qualitätsmarken. Beim Maler würd ichs nicht kaufen, die möchten ja auch was verdienen. Dann eher schon in einer Farbenhandlung.

    Bei weiß über weiß merkt man zwar den Unterschied nicht so stark, aber wenn man andere Farben übermalen möchte, dann auf jeden Fall.

    LG Roland

    Antworten
  3. André

    Die Farbe macht den Anstrich. Ich hatte damit noch Probleme. Auch Farbe aus dem Baummarkt kann beim ersten Anstrich decken. Sehr stark kommt es auf die Farbwahl an. Umso dunkler die Farbe desto geringer die Deckkraft. Klingt unlogisch ist meist so. Das hängt mit den Farbmolekülen zusammen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Roland Berghöfer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.