Pelziger Gast


Heute Morgen hat Bernd diesen kleinen Gast im Pappelwäldchen entdeckt, direkt hinter unserem Haus.

Am Osterwochenende konnten wir 3 Stück von diesen kleinen Nagern beobachten, die sich alle um einen Baum herum jagten. Vielleicht gibt’s demnächst ja mal Nachwuchs.

4 Gedanken zu „Pelziger Gast

  1. Norbert Sievert

    Dieser kleine Racker heisst “Oskar” und ist schon so zutraulich, dass er fast aus der Hand frist. Er hat noch 3 weitere Freunde die hier im Pappelwäldchen rumtollen. Nachwuchs ist auch schon da und wird von den putzigen Tierchen liebevoll umsorgt. Das Nest haben die Mini-Mitbewohner in einer Pappel an der Sandstrasse in ca. 6 Meter Höhe gebaut. Die flinken Racker zu beobachten bringt einfach nur Freude. Oskar Beispielweise kommt auf die Terrasse und holt sich da Nüsse und Rosinen ab, ohne Angst zu zeigen.

    Antworten
  2. Hans-Georg

    @Norbert Sievert:
    Na, auf dem kleinen Bild kannst du erkennen, wer es ist? Toll.
    Und der Nachwuchs ist schon da. Ist ja wohl eine fruchtbare Gegend hier.
    Zur Sandstrasse können wir hier nicht so gut hinschauen. Allerdings hab ich an einigen Tagen morgens beobachten können, wie eins von den “Alten” in den Bäumen an der Sandstrasse rumturnte.
    Nun sind die Bäume ja bald dicht belaubt, dann wird es wohl schwieriger, unsere kleinen Mitbewohner zu beobachten.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Norbert Sievert Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.