Der Nabel der Welt


Das Pappelwäldchen – der Nabel der Welt? Nein, ganz so ist es nicht. Es ist eher der „Rote Platz“, offiziell Menzer-Werft-Platz, der wenige Meter neben dem Pappelwäldchen liegt. Und warum ist der Rote Platz der Nabel der Welt?: Weil sich dort die internationale Musikszene präsentiert. Gestern Abend traten dort anlässlich der NDR1-Sommertour Bellini, Alcazar und History auf. Mitte September wird es u.a. die Hermes House Band sein.

Mit Freunden und Nachbarn (was heisst Nachbarn – sie sind inzwischen auch zu Freunden geworden) besuchten wir gestern Abend die Veranstaltung des NDR. Bei lockerer Stimmung, sicherlich verursacht durch das eine oder andere Bier, wurde heftigst abgezappelt. Besonders Bernd und Thomas genossen es, zu fetziger Musik ihre Hüften kreisen zu lassen. Für Bernd war es eine riesengrosse Geburtstagsparty.

Claudia versuchte zwischendurch ein paar Fitnessübungen einzustreuen.

Der Wettergott hatte grosses Mitgefühl mit uns und vielen anderen Geesthachtern. Er hielt den Regen bis zum Ende der Veranstaltung zurück.

8 Gedanken zu „Der Nabel der Welt

  1. kalle

    Hi Hans-Georg,

    nachträglich alles Gute an deinen Gatten. Das sieht ja fast nach einem “Bump” aus meinen Jugendtagen aus…

    liebe grüsse Kalle

    Antworten
  2. Ulli

    Wußte das Geburtstags-Datum von Bernd gar nicht. Drum nachträglich an Deinen Gatten auch von mir alle Gute zu seinem Geburtstag.
    @kalle: ging mir auch so, hab gleich an “Bump” denken müssen. Obwohl, sooooo alt ist der gute bernd ja auch noch nicht, daß er das damals miterleben konnte.

    Liebe Grüße, Ulli

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Bernd Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.