Halteverbot


Unsere kleine Strasse wurde von der Stadt als Halteverbotszone ausgewiesen. Das obige Foto habe ich gestern Abend aufgenommen! Es ist schon interessant, wie sich die Anwohner, die keinen Carport haben bzw. einen Zweitwagen besitzen, an das Halteverbot halten.

Für die Leser, die sich hier nicht so gut auskennen:
Wenige Meter weiter, nämlich hinter dem Haus, befindet sich ein sehr schöner Parkplatz. Ausserdem kann man auch vorn auf der Sandstrasse parken.

Ich will den Parkern mal zugute halten, dass sie die beiden Schilder vorn an der Einfahrt zum Pappelwäldchen noch nicht bemerkt haben.

10 Gedanken zu „Halteverbot

  1. Marianne

    Vielleicht löst sich das Problem ja von allein, die Politessen kontrollieren gerne so kleine Straßen. Es ist traurig, dass viele so rücksichtslos jede freie Fläche zuparken müssen.

    Antworten
  2. Herbert

    also wenn ich das photo so betrachte, denke ich nicht, dass da irgendwer zugeparkt oder eingeparkt wird. jeder sollte doch weiterhin mit seinem fahrzeug herausfinden. meiner meinung nach ein absolut überflüssiges halteverbot. aber wirklich erstaunlich was du so alles mitbekommst…

    Antworten
  3. Hans-Georg

    @Herbert:
    Wenn ich Marianne richtig lese, behauptet sie nicht, dass jemand zugeparkt wird sondern dass es rücksichtslos ist, Zitat “jede freie FLÄCHE zuparken zu müssen” Zitat Ende.

    Im übrigen wird sich die Stadt ja was dabei gedacht haben, unsere Strasse als Halteverbotszone auszuweisen. Der Wendekreis für eventuelle Rettungsfahrzeuge wäre im Notfall durch die Parker stark eingschränkt, ebenso für die Fahrzeuge der Abfallentsorgung. Noch werden die Tonnen an die Sandstrasse gebracht, aber das wird ja wohl auch bald vorbei sein.

    @Peter und Herbert:
    Was ist denn daran erstaunlich, was ich hier mitbekomme?

    Antworten
  4. Lutz

    Leider ein allgemeines Problem. Irgendwie gibt es immer – auch (oder gerade?) bei neuen Anlagen – immer zu wenig Parkraum.

    Antworten
  5. Ein Anwohner

    Es ist schon erstaunlich das einige Leute sooo viel Zeit haben sich um Kram zu kümmern, der sie ABSOLUT nichts angeht.
    Oder haben die nicht genug eigene Probleme um sich um ihren eigenen Kram zu kümmern.
    Aber das Problem kennt man ja von zugezogenen besonders aus Großstätten.

    Antworten
  6. brocky01

    Ja ja die Rechtssprechung,
    also das tolle Schild ist am Anfang der Staße, das isr richtig, das besagt das das eine Zone ist wo nicht geparkt werden darf.
    Schön!!!
    Was ich eher traurig finde ist, das es Leute giebt die es schaffen innerhalb von 24 Stunden diesen Seite immer Aktuell zu gestallten. Wer soviel Zeit hat , sollte anfangen vor seiner Haustür zu keren. Und zwar flott

    Antworten
  7. Hans-Georg

    @brocky01:
    Ich verstehe deine Argumentation nicht. Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun?
    Übrigens lebt ein Weblog davon, dass es ständig aktualisiert wird – sonst ist es für die Leser uninteressant. Und da es eins meiner Hobbies ist, dieses Weblog zu schreiben, nehme ich mir die Zeit, es auf dem Laufenden zu halten. Da gibt’s nichts zu kehren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Lutz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.