Neue Indizien


Bezüglich der Warmwasserversorgung ist mir heute Morgen etwas aufgefallen:
Bernd hat vor mir geduscht und hat demzufolge warmes Wasser gebraucht. Wenige Minuten später stand ich unter der Dusche. Ich öffnete die Wasserzufuhr in der Mischstellung, in der Bernd sie abgeschaltet hatte. Das Wasser, das mir über Haupt und Körper perlte, war zwar temperiert, aber nicht so, dass es zum Wohlfühlen genügte. Ich mischte mehr heisses Wasser zu, bis mir die Temperatur gefiel. Wenige Sekunden später war es brühend heiss und ich musste das warme Wasser zurücknehmen. Der Mischhebel stand dann in der Stellung, wie ich ihn beim Betreten der Duschkabine vorgefunden hatte.

In den wenigen Minuten, die zwischen Bernds und meinem Duschbad lagen, kann das Wasser in der Leiung und im Zuleitunsschlauch nicht derart abgekühlt sein. Das warme Wasser muss also zurückgelaufen sein bzw. wurde wieder weggepumpt.

Während der nächsten zwei Wochen passiert natürlich bautechnisch überhaupt nichts. Solange wir überhaupt über warmes Wasser zum Duschen, Baden oder Händewaschen verfügen, sind wir ja auch zufrieden. Aber danach muss was passieren. Da ist irgendwo ein Fehler im System.

2 Gedanken zu „Neue Indizien

Schreibe einen Kommentar zu Roland Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.