Sollen wir es uns noch mal überlegen?


Weil dieses Weblog nicht zur WM-freien Zone erklärt worden ist weil die WM in einem Baublog eigentlich auch nichts verloren hat, kann ich hier ein wenig über die WM berichten, wenn auch nicht direkt über die Fussballbegnungen, aber über die Gastgeberstadt Hamburg.

Wenn ich diesen diesen Beitrag im Hamburger Abendblatt lese, kommen mir arge Bedenken, aus dieser Stadt wegzuziehen und in die Provinz zu gehen.

Mit New York habe ich Hamburg noch nicht verglichen, ich weiss aber, dass es eine geile Stadt ist und kann den zu Wort gekommenen Journalisten nur recht geben. Leider sind die Immobilienpreise in Hamburg auch entsprechend höher als in der Provinz. Und deshalb bleibt uns Normalsterblichen auch nichts anderes übrig als Wohneigentum ausserhalb von Hamburg zu erwerben.

Ein Gedanke zu „Sollen wir es uns noch mal überlegen?

  1. Holger

    Ja das sind wirklich schöne und richtige Worte für unsere Stadt. Auch wenn wir nicht in Hamburg wohnen, sondern ein paar Kilometer davor, ist Hamburg immer unsere Stadt. Auch wenn wir in Pinneberg wohnen, fühlen wir uns als Hanseaten, das wird Euch in Geesthacht sicherlich nicht anders ergehen.

    Hamburg fängt einen ein, besonders dann, wenn man dort geboren ist, aber auch jedem Besucher schmeichelt die Stadt mit Ihrem Charme und ihrer Schönheit. Hamburg wird einem nicht wieder so schnell aus dem Kopf gehen, wenn überhaupt.

    Ich stelle Hamburg auf eine Höhe mit London und San Francisco, zwei Städte, die es mir auch angetan haben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Holger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.