Archiv für den Monat: Dezember 2010

Neue Rauchmelder


Als wir vor etwas mehr als 3 Jahren das Elbepenthouse übernahmen, wurde es am Tag der Übergabe mit Rauchmeldern ausgestattet. Inzwischen haben wir schon zweimal die Batterien gewechselt.

Am 1. Januar 2011 tritt ein neues Gesetz inkraft. Es besagt, dass die Eigentumsgemeinschaft haftet wenn durch nicht funktionierende oder nicht vorhandene Rauchmelder ein Schaden eintritt. Jeder Mieter oder Wohnungsinhaber sollte natürlich selbst und im eigenen Interesse dafür sorgen, dass die Dinger ihren Dienst leisten, auch wenn es unangenehm ist, wenn eine Batterie so langsam ihren Geist aufgibt und der Rauchmelder zu piepen anfängt, was aus unverständlichen Gründen meistens in der Nacht passiert.

In unserer Wohnanlage wurden aber schon Rauchmelder auf der Fensterbank liegen gesehen weil der Mieter oder Eigentümer der Wohnung nicht dafür gesorgt hatte, den Akku auszutauschen. Wenn also in so einem Fall etwas passiert, würde die Eigentumsgemeinschaft haften.

Um dem vorzubeugen, wurden jetzt alle Wohnungen von einer Firma mit neuen Rauchmeldern ausgestattet. Diese werden dann jährlich auf ihre Funktion überprüft. Die Batterien oder Akkus in diesen Rauchmeldern haben auch eine erheblich längere Betriebsdauer, nämlich von 10 Jahren.

Die Dinger sind zwar potthässlich und ziemlich auftragend. Aber es nützt ja nichts – Sicherheit geht vor. Und da sie so angebracht sind, dass sie nicht gleich ins Auge fallen, ist es für uns akzeptabel.