Archiv für den Monat: Mai 2006

Ich will hier raus!

An die Silberfischchen im Badezimmer hatten wir uns ja schon gewöhnt, so lange sie nur sporadisch und einzeln in Erscheinung getreten waren. Seit einigen Wochen scheint die Population förmlich explodiert zu sein. Es vergeht kein abendlicher Toilettengang, während dem ich nicht mindestens zwei von diesen fiesen Tieren erlegen kann. Oft sind es sogar mehr. Die Viecher sind ja recht flink. Inzwischen habe ich eine todsichere Strategie entwickelt, sie mit Toilettenpapier zu erwischen. Die Dinger sind mir einfach zu ekelig, als dass ich sie mit den blossen Fingern zerquetschen würde.

Dazu kommt jetzt eine kleine Ameiseninvasion im Wohnzimmer. Mindestens zwei bis drei dieser Krabbeltiere täglich erwischen meine flinken Finger. Und wir haben keine Ahnung, wo ihre Tür in die gute Stube ist. Sie sind einfach da.

Leider müssen wir noch ein Jahr warten, bis wir den Insekten die Wohnung total überlassen können. Hat jemand Vorschläge, wie wir bis dahin auf möglichst schonende Art der Plage Herr werden können? Starke chemische Keulen sind nicht besonders umweltfreundlich und im Wohnbereich auch sicher nicht besonders gesund.

Daumendrücken hat geholfen

Gestern Abend hatten wir ja die „Krisensitzung“ mit unserem Bauträger. Sicher wartet ihr schon alle auf das Ergebnis, das ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

Tatsache ist, dass es seitens des Bauträgers einen Vertragsbruch gibt weil Haus Nr. 3 und damit das Elbe-Penthouse nicht, wie vereinbart, zum 30.12.2006 fertiggestellt werden kann. Neuer Termin ist der 30.6.2007. Es wird dazu einen notariellen Zusatzvertrag geben, in dem auch eine Konventionalstrafe vereibart wird für den FAll, dass auch dieser Termin nicht zu halten ist.

Der Bauträger wird ab dem 1.1.2007 die Bereitstellungszinsen und andere anfallenden Kosten übernehmen. Dazu wird es einen Extrabonus geben, der voraussichtlich mit Sonderwünschen verrechnet wird. Diese Vereinbarung wird in einem Nebenvertrag geregelt.

Ich muss auf jeden Fall mit der Bank klären, wie lange die bereit ist, das Darlehen bereitzustellen. Ausserdem muss mit dem Küchenstudio geklärt werden, ob die Küche bei Lieferung in 2007 teurer wird.

Ein Rückzug unsererseits aus dem Vertrag würde wohl zu einem Streitfall werden. Auf jeden Fall würde man dann den Vertrag mit unserem Nachbarn auch auflösen und das Haus 3 würde vorerst nicht gebaut werden.

Als Baubeginn für die Häuser 3 und 4 wird der nächste Monat angestrebt. Eine Fertigstellung vor dem 30.6. nächsten Jahres ist unter Umständen möglich, jedoch hält man sich dazu seitens des Bauträgers sehr zurück, was wohl auch nach den bisherigen Verzögerungen durchaus angebracht ist.

Ein Wort an die Leser

Liebe Leser,
ich bin sehr beeindruckt von Eurer Anteilnahme an der derzeitigen Situation des Elbe-Penthouse und von Euren Ratschlägen. Herzlichen Dank dafür.

Ich habe heute Informationen erhalten, nach denen es gar nicht so schlimm aussieht. Bevor ich hier dazu etwas genaueres schreibe, möchte ich aber das Gespräch morgen Abend abwarten.

Im Loch

Wegen der Unsicheren Zukunft des Elbe-Penthouse hatten wir heute keine Lust, zum Pappelwäldchen zu fahren. Es scheint, als sind wir in ein grosses Loch gefallen. Mal sehen, wie die Leiter aussieht, die uns aus dem Loch wieder ans Tageslicht bringt.

Krisensitzung

Am Mittwoch nächster Woche werden wir ein Gespräch mit unserem Bauträger haben. Es wird darum gehen, was aus dem Elbe-Penthouse wird.

Wie uns schon angedeutet wurde, gibt es mehrere Optionen. Eine davon wäre die, den Vertrag rückabzuwickeln – auf Kosten des Bauträgers. Dann wäre der Kaufvertrag nur noch dazu nützlich, ein Feuer zu entfachen.

Ich hoffe nicht, dass es so weit kommt. Wir werden uns die anderen Vorschläge anhören und dann in Ruhe entscheiden, was wir wollen bzw. was überhaupt möglich ist. Ich möchte nur endlich mal wieder durchschlafen können.

Wie geht es weiter?

So oder so ähnlich würde ich auch gern auf unserer zukünftigen Dachterrasse stehen – die Frage ist nur, wann es denn so weit sein wird. Nach den neuesten Informationen, die wir heute erhalten haben, werden wir unserer Meinung nach unsere Wohnung nicht vor Mitte nächsten Jahres übernehmen können.

Mit dem Bau von Haus 4 soll im Juni begonnen werden. Käufer einer der Wohnungen, haben im Kaufvertrag den Übergabetermin Ende März 2007. Über den Baubeginn von Haus 3, also „unser“ Haus, wusste der vor Ort tätige Berater nichts zu sagen, nicht mal andeutungsweise. Machte er doch am vorigen Sonntag noch ein paar nichtssagende, aber uns beunruhigende Bemerkungen, hüllte er sich heute total in Schweigen bezüglich Haus 3. Es scheint also, dass da irgendwas nicht so läuft, wie es laufen sollte.

In der kommenden Woche sollen wir von unserem Verkäufer nähere Informationen erhalten. Wir sind schon sehr gespannt, was uns dann seitens des Bauträgers mitgeteilt wird.